Die richtige Strategie-Software für dein Unternehmen
Mitarbeiter, Ziele und gemeinsamer Erfolg

Die meisten Unternehmen haben eine Strategie, doch die wenigsten Unternehmen haben eine Strategie-Software. Dies ist ein großer Fehler, denn mit der richtigen Strategie-Software kannst du deine Strategie effektiver umsetzen und besser messen!

Wir sprechen unter anderem von der Einbindung von Mitarbeitern, der Umsetzung mit Zielen und der Akzeptanz im Unternehmen.

Die Rahmenparameter für die Software

Es gibt viele verschiedene Strategie-Software-Lösungen auf dem Markt, die alle einige Vor- und Nachteile haben.

Die Zielgruppe

Unterschiedliche Tools sind in erster Linie ein Management-Cockpit. Die Software ist dann für ein Reporting gedacht, sodass Manager und Führungskräfte den Überblick behalten.

Wir glauben, dass die Zielgruppe einer Strategiesoftware deutlich breiter sein sollte. Die Strategie, die Inhalte und die großen Ideen sollten bestenfalls in das gesamte Unternehmen diffundieren.

Die Bedienbarkeit

Die meisten Strategie-Software-Lösungen sind leicht zu bedienen und verstehen. Es gibt jedoch einige Lösungen, die sehr komplex sind und viel Zeit in der Einarbeitung benötigen. Achte darauf, dass die Strategie-Software, die du suchst, leicht zu verstehen ist und schnell erlernt werden kann, sodass sie auch Spaß bringt und nicht nur Aufwand erzeugt.

Die Anpassbarkeit

Einige Strategie-Software-Lösungen bieten mehr Flexibilität als andere Lösungen und erlauben dem Benutzer, seine eigene Strategie zu entwickeln. Andere Lösungen sind dagegen festgelegt und ermöglichen keine Anpassung an die Bedürfnisse des Unternehmens. Achte darauf, dass die Strategie-Software, die du suchst, anpassbar ist und dir ermöglicht, deine eigene Strategie zu entwickeln.

Die Strategieumsetzung mit Zielen

Eine Strategie ohne Transparenz ist so gut wie keine Strategie. Eine Strategie ohne Umsetzung bringt keinen Nutzen.

Entsprechend ist es nicht nur wichtig eine gute Strategie zu planen, sondern darüber hinaus sie transparent zu kommunizieren und den Mitarbeitern im Unternehmen zu ermöglichen, dass sie darauf einzahlen können. Der Einsatz von Zielen ermöglicht es dir, deine Strategie in die Tat umzusetzen.

Die Software sollte es dir ermöglichen, deine Ziele zu visualisieren und auf dem Laufenden zu bleiben. So erwecken integrierte Ziele die Strategie zum Leben.

3. Wie du deine Mitarbeiter von der neuen Software überzeugen kannst

In den meisten Unternehmen ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Mitarbeiter an neue Software erst gewöhnen müssen. Wenn es dir also gelungen ist, eine gute Strategie zu entwickeln und die dafür notwendige Software auszuwählen, gilt es nun deine Mitarbeiter von der Umsetzung der Strategie zu überzeugen. Dazu ist es wichtig, dass du ihnen die Vorteile der neuen Software aufzeigst und sie davon überzeugst, dass die Veränderungen zum Unternehmenserfolg beitragen werden. Gleichzeitig solltest du ihnen aber auch die Möglichkeit geben, sich an die neue Situation zu gewöhnen und Fragen zu stellen. Nur so kannst du sicherstellen, dass deine Mitarbeiter die Software auch wirklich effektiv nutzen können.

Schlussendlich ermöglicht die Software war die Umsetzung, die Inhalte kommen aber von dir und deinen Kollegen im Unternehmen. Macht euch die Software zu eigen, setzt eure eigenen Ansätze, Gedanken und Ideen um und die Sache läuft! 

Strategie-Software mit integrierten Zielen

Drei Gründe, warum du (keine) OKRs einsetzen solltest
OKRs als Methode sind super - oder auch nicht?